Ärgerlicher Cut beim „Strandja“ Turnier in Bulgarien

Letzte Woche nahm Ukë beim ältesten und grössten AIBA (AOB) Boxturnier Europas teil, dem Strandja Memorial Tournament in Sofia. Im ersten Kampf gelang es Ukë den Türken Kardilag Cem auf Distanz zu halten und gewann durch TKO-I in der dritten Runde. Im Viertelfinale traf er auf den starken Khyzhniak Oleksandr aus der Ukraine. Nach einem guten Start gegen den offensiven Kontrahenten kam der Schock: Ukë erleidet in der ersten Runde einen schweren Cut und der Kampf muss abgebrochen werden. Sein Gegner gewann im Laufe des Turnieres Silber.

Leider konnte Ukë wegen dem Cut nicht seine ganze Klasse zur Schau stellen, hat der Kampf doch gut für ihn begonnen.
Wir hoffen auf eine schnelle Genesung und freuen uns auf den Chemiepokal in Halle in zwei Wochen.