Deutschschweiz-Tessin Meisterschaft 2013

An der diesjährigen Deutschschweiz-Tessinmeisterschaft ging der Boxclub Sportring Zürich mit 3 Boxern an den Start, welche auch zu überzeugen wussten.
Am Samstag wurden in Widnau die Viertel-und Halbfinalkämpfe ausgetragen. Urim und Amanda stiegen direkt ins Halbfinale ein, Ukë hatte ein anderes Los gezogen und musste sich zuerst den Weg durchs Viertelfinale bahnen.
Amanda machte den Anfang und eleminierte die Ostschweizerin Andrea Bunge.
Als nächster stieg Ukë in den Ring, welcher auf den St. Galler Lazar Kostic und später am Abend auf den Winterthurer Ylber Tairi traf. Ukë hatte mehr Mühe als erwartet in den beiden Kämpfen, siegte jedoch trotzdem beide Male. Urim sollte auf den Tessiner Stefano Sarajlic antreten, welcher aber nicht erschien, da er vorher schon einen Kampf absolviert hatte und nicht mehr in der Lage war zu kämpfen. Somit qualifizierten sich alle drei Athleten für das morgige Finale.

Amanda fand leider kein Mittel gegen die kräftige und schnelle Evelyne Ziegeler und musste sich nach Punkten geschlagen geben.
Eine Überraschung erlebte das Publikum im Finalkampf im Weltergewicht zwischen Urim und dem Tessiner Guiseppe Grimaldi. Der explosive Tessiner zeigte zwar gute Ansätze, jedoch hatte Urim ihn in den Augen der Meisten Zuschauer im Griff. Siegessicher zeigte sich unsere Ecke folglich nach dem Kampf, umso überraschter war sie nach dem Urteil der Punktrichter, welche den Tessiner mit 4 Punkten in Führung sahen.
Ukë beendete die Meisterschaft mit einem Sieg gegen den alten Schweizermeister und DTM- Meister Fabian Hartmann. Gewarnt durch seine letzten Begegnungen mit dem starken Frenkendorfer, ging er jedoch fokussierter als am Vortag ans Werk und zeigte eine entsprechende Leistung.

Somit endet die Meisterschaft mit einer Gold- und zwei Silbermedaillen.


20130505_170612