Winterpause 17/18

Liebe Mitglieder und Boxfreunde

Das Gym ist vom 18. Dezember 2017 bis zum 06. Januar 2018 geschlossen.

Wir wünschen Euch frohe Weihnachten und ein sportliches neues Jahr!
Team Boxclub Sportring Zürich


Dear members and boxing friends
 
Our gym will be closed between 18. December 2017 and 06. January 2018.
 
We wish you a merry christmas and a sportive new year!
Team Boxclub Sportring Zürich


Erfolg an der Schweizermeisterschaft 2017

Am Wochenende nahm Sophia Schmid zum ersten Mal an der Schweizermeisterschaft in St. Gallen teil. Im Finalkampf am Sonntag kämpfte sie gegen die erfahrene Cornelia Schmidt aus dem Wallis. Sophia dominierte den Kampf aus der Ringmitte und mehrheitlich mit langen Geraden, gegen die ihre Gegnerin kein Rezept fand.

Am Ende holt sich Sophia mit 4:1 Richterstimmen den Titel. Der Boxclub Sportring Zürich freut sich, auch dieses Jahr einen Meistertitel mitzunehmen und gratuliert Sophia herzlich zu diesem Erfolg.



Boxen im Tages-Anzeiger

Aufgrund der Olympischen Spiele geriet auch der Boxsport in den Fokus der Medien. Deshalb erschienen Beda und der BC Sportring Zürich am 10.08.2016 im Tages-Anzeiger.

Hier der Link zum Artikel.



Deutschschweiz-/Tessinmeisterschaft 2017

Unsere Boxerin Sophia Schmid hat gestern an der Deutschschweiz-/Tessinmeisterschaft 2017 den Meistertitel für den Boxclub Sportring Zürich geholt. Gegen Manuel Thoma vom Sportring St. Gallen gewann sie souverän 5:0. Sie hat den Kampf mit ihren langen Geraden aus der Mitte heraus bestimmt und viele klare Treffer gelandet. Ihre Gegnerin konnte selten Treffer platzieren und wurde angezählt. Für Sophia also ein voller Erfolg.
Shabaz Tahir ging für uns bereits am Samstag an den Start, kam aber leider nicht in die Finalrunde.

sophia dt meister



GV und Ostern

Liebe Mitglieder

Am Mittwoch 12.04 findet kein Vereinstraining statt, da ab 19.30 Uhr die 98. ordentliche Generalversammlung stattfindet.

Auch bleibt das Gym am 17.04 (Ostermontag) geschlossen.

Boxclub Sportring Zürich



Winterschlaf für unser Gym

Liebe Clubmitglieder

Wir machen im Dezember Winterpause! Das Gym ist ab dem 8. Dezember 2016 geschlossen. Am 10. Januar geht es im neuen Jahr weiter.

Sportliche Grüsse

Boxclub Sportring Zürich



Achtelfinale in Baku

Nicht nur die Schweizer Fussballnationalmannschaft konnte sich gestern für das Achtelfinale qualifizieren. Auch Ukë steht in Baku im Achtelfinale!
Das AIBA Qualifikationsturnier für Rio begann für ihn mit dem Pakistani Awais Ali Khan. Einstimmig und fast ohne Kratzer konnte der 4-fache Schweizermeister zufrieden aus dem Ring steigen.
Morgen kämpft er dann gegen Oleskandr Khyzhniak. Gegen den Kasachen hat Ukë noch eine Rechnung offen: Das letze Mal musste er wegen einem Cut vorzeitig den Kampf beenden.
Noch zwei Siege trennen Ukë vom Olympia Traum

.baku_1 baku_2



Deutschweiz-/Tessin Meisterschaft 2016

An der diesjährigen Deutschweiz-/Tessin Meisterschaften in Horgen holten sich unsere Boxer Roberto Roque und Ukë Smajli beide die Goldmedaille. Während Ukë schon mehrfacher Titelträger ist, war es  Robertos erster Titel. Beide gewannen gestern Ihre Finalkämfe durch TKO in der zweiten Runde.

Zuerst war Roberto dran. Kein Geringerer als der zweifache Schweizermeister Egzon Maliqaj (BS Gebenstorf) stand ihm im Finale gegenüber. Davon liess sich Roberto aber nicht beeindrucken und zeigte gutes Boxen. Mitten in der zweiten Runde holte sich Maliqaj nach einem unabsichtlichen Zusammenstoss der Köpfe einen Cut, worauf dessen Ecke den Kampf aufgab.

Zum zweiten Mal standen sich Enis Amiti (Boxclub Zürich) und Ukë gestern im Ring gegenüber (Halbfinal SM 2014 Lausanne, Sieg Ukë). Amiti gab sein Bestes und hatte gute Momente, aber der Erfahrungsunterschied war deutlich erkennbar und zeigte sich vor Allem in der zweiten Runde. Nach guten Körpertreffern landete ein präziser rechter Haken aufs Kinn des Marchers, welcher dann angezählt und sicherheitshalber von Ringrichter Benjamin Jagel aus dem Kampf genommen wurde.

Bericht SwissBoxing

IMG_7980 IMG_8001 IMG_8004 IMG_8014 IMG_8026



Trainingsausfall wegen GV

Liebe Boxfreunde

Wie Ihr bereits der Einladung entnehmen könnt, findet am Mittwoch, 20. April 2016, die Generalversammlung statt. Aus diesem Grund fällt das Vereinstraining (19.00-20.30) aus.

Sportliche Grüsse
Boxclub Sportring Zürich



Überraschendes Out

Ukë ist vorgestern am Olympia Qualifikationsturnier in der Türkei ausgeschieden. Nach den anderen Schweizer Boxer Davide Faraci, Vahram Khudeda und Sandra Brügger hat es auch ihn erwischt:
Die Punkterichter entschieden dreimal 29:28 für den Norweger Shamilov Surkho. Ukë konnte seine gewohnte Leistung nicht abrufen.
Diese Niederlage liegt immer noch schwer im Magen. Trotzdem werden die Fehler analysiert und die neu gewonnene Erfahrung in das Training einbezogen.
Von nun an gilt es den gesamten Fokus auf das Turnier in Baku in zwei Monaten zu legen. Es ist die letzte Gelegenheit auf das Ticket nach Rio.



Öffnungszeiten über Ostern

Liebe Mitglieder

Am Karfreitag und Ostermontag bleibt das Gym geschlossen. Das Fitnessboxen am Samstag findet aber wie gewohnt statt. Wir sind ab nächsten Dienstag wieder für euch da.

Sportring Zürich



Verschiebung Fitnessboxen am Donnerstag

An alle fleissigen Fitnessboxer:

Ab April 2016 verschieben wir die Donnerstags-Lektion, welche von 18:00-19.30 Uhr statt findet um eine Stunde. Neu werden wir also von 19:00 – 20:30 Uhr trainieren. Ansonsten gibt es keine Veränderung beim Training, es wird weiterhin Vollgas gegeben 😉

Box Gym Beda Mathis



Ärgerlicher Cut beim „Strandja“ Turnier in Bulgarien

Letzte Woche nahm Ukë beim ältesten und grössten AIBA (AOB) Boxturnier Europas teil, dem Strandja Memorial Tournament in Sofia. Im ersten Kampf gelang es Ukë den Türken Kardilag Cem auf Distanz zu halten und gewann durch TKO-I in der dritten Runde. Im Viertelfinale traf er auf den starken Khyzhniak Oleksandr aus der Ukraine. Nach einem guten Start gegen den offensiven Kontrahenten kam der Schock: Ukë erleidet in der ersten Runde einen schweren Cut und der Kampf muss abgebrochen werden. Sein Gegner gewann im Laufe des Turnieres Silber.

Leider konnte Ukë wegen dem Cut nicht seine ganze Klasse zur Schau stellen, hat der Kampf doch gut für ihn begonnen.
Wir hoffen auf eine schnelle Genesung und freuen uns auf den Chemiepokal in Halle in zwei Wochen.



Ukë startet das Boxjahr 2016 in Ungarn

Ukë Smajli bestritt seine ersten beiden Kämpfe in diesem Jahr am namhaften 60. EUBC Bocskai Memorial Tournament in Debrecen, Ungarn. Teilgenommen haben 168 Boxer aus 29 Ländern, darunter auch zwei AIBA Weltmeister, sieben EUBC Europameister, sechs European Games Goldmedaillengewinner und weitere hochkarätige Boxer.

Ukë bestritt den ersten Kampf gegen den Ungarn Bugyik Imre und gewann einstimmig nach Punkten.

Im Viertelfinale traf er dann auf den Kasachen Ali Akhmedov. Nach zwei ausgeglichenen Runden verlor Ukë knapp die dritte Runde und scheidet somit kurz vor dem Halbfinale aus.

Ukë absolviert noch einige Trainings im internationalen Umfeld und kehrt dann in die Schweiz zurück.

Seine nächsten grossen Turniere finden Ende Februar in Bulgarien und Mitte März in Deutschland statt.

Im April und im Juni sind die wichtigen Qualifikationsturniere in der Türkei bzw. Aserbaidschan für die olympischen Spiele in Rio.

Der BCSZ wünscht unserem Schweizermeister viel Erfolg in diesem wichtigen Boxjahr.



Das Fitnessboxen am Mittwoch Mittag findet nicht mehr statt!

Liebe Mitglieder und Trainierende

Das Fitnessboxen am Mittwoch von 12-13 Uhr wird per sofort eingestellt. Ob und wann eine Ersatzstunde eingeführt wird, informieren wir euch so schnell wie möglich. Alle anderen Lektionen bleiben unverändert.

Box-Gym Beda Mathis



Kleine Winterpause für den Sportring Zürich und das Gym

Liebe Mitglieder

Dieses Jahr werden wir über die Weihnachts- und Neujahrszeit eine kleine Pause einlegen. Das Box-Gym bleibt ab dem 14. Dezember 2015 bis zum 09. Januar 2016 geschlossen.
Wir öffnen wieder am Montag 11. Januar 2016.

 

 

 



Fitnessboxen 22. und 29. Juli

Liebe Mitglieder

Am Mittwoch, den 22. und 29. Juli fällt das Fitnessboxen am Mittag aus.

BC Sportring Zürich



Kein Aprilscherz: Wegen der GV fällt das Vereinstraining am 01.April aus.

Liebe Mitglieder

Am Mittwoch, 1. April findet wegen der GV kein Vereinstraining (19.00-20.30) statt. Alle anderen Trainingszeiten sind davon nicht betroffen.

Sportliche Grüsse
Boxclub Sportring Zürich



Durchgzogene Bilanz im SIhlhölzli

Nicht weniger als 4 Boxer haben unseren Club letzten Samstag an der Veranstaltung des Boxlcub Zürichs im Sihlhölzli vertreten. Während der Leistungsträger Urim den Kampf siegreich zu gestalten wusste, mussten neben Yves unsere zwei Anfänger Sagi und Emma Niederlagen hinnehen:

Emma vs Nicole von Känel
In einem beherzten Kampf zeigte Emma, dass sie ordendliche Puncher Fähigkeiten besitzt. Gegen die Schweizermeisterin 2013 gelangen ihr harte und deutliche Schläge. Leider belohnten die Punktrichter die Kadenz der Titelträgering, welche teilweise von der Mitte punkten konnte. Cheftrainer Beda und Coach Antonio waren (zurecht) mit der Leistung der Powerfrau aus Australien, welche bald wieder in den Ring steigt, zufrieden.

Urim Smajli vs Siska Remigiuz
In einem taktisch solide geführten Kampf bewies, oder besser gesagt musst Urim beweisen, dass er gereift ist. Nach einem gelungenen Start verletzte er sich am linken Knie, was seine Bewegungsmöglichkeiten deutlich einschränkte. Die Beunruhigung in der Ecke des Zürchers war gross, musste er doch gegen einen harten Puncher aus Deutschland antreten. Urim bewies aber Nervenstärke und nutzte die Distanz zu seinem Vorteil aus. Es gelang ihm sogar, seinen Widersacher an den Seilen zu stellen und mit harten Schlägen einzudecken. Auf seine weiteren Kämpfe darf man gespannt sein.

 



Souveräne Siegesserie in Baden-Württemburg

Im einem Doppel-Vergleichskampf haben sich Boxer aus der Schweiz und Baden-Würtemmberg am letzten Wochenende gemessen. Ukë startete für die Schweiz und holte dabei wichtige Punkte mit zwei klaren Siegen gegen seine deutschen Kontrahenten. Leider konnte sich die gegnerische Mannschaft knapp durchsetzen. Das Schweizer Team wird dies also im „Rückspiel“ wieder richten müssen, wenn die Boxer  im April in Romanshorn wieder in den Ring steigen

Bericht SwissBoxing: http://de.swissboxing.ch/index.php?ID=1&Headlines=1978



Auftakt ins Turnierjahr 2015: Bericht 66. Strandja Memorial, Sofia

Bericht SwissBoxing
11.02.2015 (JS) – Zur Vorbereitung auf den Einsatz am Stranja-Box-Turnier in Bulgarien (dieses startet am 23. Februar)  bereitet sich Schweizermeister Ukë „The Wolf“ Smajli zusammen mit Sport-Manager Federico „Fede“ Beresini in Bulgarien auf die bevorstehenden Herausforderungen vor. Gestern standen zwei Trainingseinheiten auf dem Programm: Am Morgen absolvierte Smajli mit andern Spitzenathleten aus dem Ausland eine anderthalbstündige Kraft- und Konditionseinheit. Am Abend waren Partnerübungen und Sparring mit zwei Halbschwergewichtlern aus Bulgarien und Griechenland sowie mit Terwel Pulev, dem Bruder des Profischwergewichtlers und Ex-Gegners von Wladimir KlitschkoKubrat Pulev,  angesagt. Beresini zu swissboxing.ch: „Alles läuft perfekt, wir sind sehr zufrieden“. Nicht angetan ist der Gourmet vom Essen: „Die Verpflegung lässt allerdings zu wünschen übrig“.

Das „Strandja Tournament“ ist eines der grössten und wichtigsten Box-Turniere Europas mit über 240 teilnehmenden Boxerinnen und Boxer aus aller Welt.

25.02.2015 (JS) – Riesenfreude im Lager der Schweizer-Boxer in Sofia. Ukë „The Wolf“ Smajli besiegte gestern Abend den favorisierten WSB-Boxer Vatan Huseinli aus Asarbeitjan in einem spannenden Duell klar und überzeugend nach Punkten und steht in der 2. Runde. Heute Abend kämpft Smajli gegen den ebenfalls favorisierten Elshod Rasulov aus Usbekistan. Rasulov war Silbermedaillengewinner an den letzten AIBA-Weltmeisterschaften in Mailand erkämpfte sich Bronze and er WM 2011 „Ein sehr schweres Los, aber Ukë ist zu allem fähig“, erklärte der euphorisierte Sport-Manager Federico „Fede“ Beresini gegenüber swissboxing.ch.

28.02.2015 (JS) – In seinem zweiten Kampf musste sich Ukë am Donnerstag Abend Elshod Rasulov aus Usbekistan nach Punkten geschlagen geben. „Es war ein taktischer Match und die grosse Erfahrung des Usbeken machte schlussendlich den Unterschied aus“ sagte Federico Beresini nach dem Kampf zu swissboxing.ch. Und weiter: „Der Kampf wurde auf einem sehr hohen Niveau ausgetragen. Wenn Ukë sich weiter so entwickelt, hat er sehr gute Chancen, sich für die WM zu qualifizieren“.

 



Öffnungzeiten Dezember/Januar

Liebe Clubmitglieder

Das Box-Gym bleibt ab 24. Dez. 2014 bis zum 09. Jan. 2015 ganztags geschlossen.
Über Mittag geschlossen ist das Box-Gym ab 10. Dez. bis 24. Dez. 2014

Ab dem 10. Jan. 2015 sind wir wieder für Euch da.

Wir wünschen allen Boxbegeisterten frohe Festtage und einen sportlichen Rutsch ins Neue Jahr.

Boxclub Sportring Zürich



Öffnungszeiten 11.11.2014

Am Dienstag, den 11. November öffnet das Gym nicht vor 17:45 Uhr. Mittag geschlossen.



1. August

Liebe Club Mitglieder.

Am Freitag, den 1. August bleibt das Gym den ganzen Tag geschlossen. Wir wünschen euch einen schönen Feiertag.
BC Sportring Zürich



Trainingsausfall 25. Juni

Das Vereinstraining fällt am Mittwoch, den 25. Juni wegen einer privaten Veranstaltung aus. Das Einsteigertraining (18:00-18:30) findet wie gewohnt statt. Danke fürs Verständnis!



Deutschweiz-Tessin Meisterschaft

An der diesjährigen Meisterschaft holte sich Ukë erneut den Titel mit Siegen über Shagunin und Frascella von Ascona bwz. Locarno. In zwei Kämpfen demonstrierte er vor knapp 200 Zuschauern seine Überlegenheit.
Urim hatte kein leichtes Los gezogen, musste er doch schon im Viertelfinale gegen den CH-Meister im Halb-Weltergewicht Zino Meuli ran, welcher nun eine Gewichtklasse höher boxt. Die Auseinandersetzung des Routiniers (+60 Kämpfe) gegen den Newcomer endete äusserst knapp nach Punkten. Zu unserer Enttäuschung erhielt Meuli den Sieg zugesprochen. Wir sind zuversichtlich, dass Urim sich bis im Herbst noch genug steigern wird, um gegen die Elite an der SM zu gewinnen.

Der ausführliche Bericht vom Finalkampf:

Elite 81 KG Franscella Marzio BC Ascona vs. Smajli Ukë „The Wolf“  BC SR Zürich

Der Tessiner Franscella ist einer der besten Fighter der Schweiz. Sein Problem war, dass er dem aktuell besten Schweizer Amateurboxer gegenüberstand. Smajli zeigte ab der ersten Runde, warum er so gut ist. Geniale, variable Kombinationen, verbunden mit einer nachlässigen Deckung liessen das Publikum mitfiebern. Franscella gab den Kampf nie verloren und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Als er in der zweiten Runde noch mehr Druck machte, liess ihn Smajli öfters in Leere laufen. In der dritten Runde sorgte ein Kopfstoss für Unruhe. Doch Smajli brachte den Match über die Bühne und holte sich gegen den starken Boxer aus Ascona den Titel DT-Meister.

Heute Abend kämpft Ukë in Frenkendorf gegen den starken Schotten Scott Forrest, seines Zeichens Vize-WM 2012 Junioren.

DTM 2014



Showdown in Aarau und Paris

Eine äussert erfolgreiche Woche erlebte unser Club, als Urim und Ukë erneut siegreich den Ring verliessen.
Urim boxte am Samstag in Aarau gegen den routinierten Hosseinpour vom Boxing Club Luzern (33 Kämpfe). Er liess sich jedoch nicht davon beeindrucken und fuhr einen klaren Sieg nach Hause.

Währenddessen in Paris:
Ukë reiste mit dem Swiss Boxing Team nach Paris ans Turnier „Les Ceintures Montana“. Er bahnte sich seinen Weg ins Finale, indem er im Viertelfinale den Kanadier Oassis Terry und im Halbfinale den letztjährigen Turniersieger (75kg) Leclerc Nogaus aus Frankreich aus dem Weg räumte. Dieses Jahr wollte Ukë den Gürtel mit nach Hause holen und liess daher nichts anbrennen. Im Finale besiegte er den deutschen Yasin Basar verdient nach Punkten.

Die Berichte von swissboxing hier:

Aarau
Paris

 

20140406_012544



Generalversammlung am 5. Februar: Training fällt ab 18:00 aus

Kommenden Mittwoch, den 5. Februar fällt das Einsteigertraining (18.00-19.00)  und das Vereinstraining (19.00-20.30) wegen der GV aus. Alle übrigen Trainings finden statt. Danke für euer Verständnis.

 



Sportring Zürich an der Spitze

Am Boxmeeting in Glattbrugg trat das Swiss Boxing Team gegen eine starke Auswahl aus London an. Dabei bekam Ukë den Londoner Meister vor die Fäuste. Nach einem harten Kampf verliess er jedoch als Sieger den Ring. In der Pause wurde er dann als bester schweizer Boxer des letzten Jahres geehrt, was sehr erfreulich für unseren Club ist. Der komplette Bericht der Fight Night hier.

 

Nicolet Trophy Sieger 2013



Trainingszeiten Dezember/Januar

Liebe Mitglieder

Über Weihnachten und Neujahr bleibt das Gym vom 21. Dezember bis und mit 5. Januar geschlossen.
Am 6. Januar beginnen wir mit dem neuen Trainingsjahr!

Boxclub Sportring Zürich



Schweizermeisterschaften 2013: Gold für den Sportring Zürich!

Alter und neuer Schweizermeister im Halbschwergewicht ist Ukë Smajli vom Boxclub Sportring Zürich!

Vor 300 Zuschauern konnte sich Ukë souverän seinen zweiten Meistertitel sichern. Dabei besiegte er im Halbfinale Plator Laskaj vom Boxlcub Luzern, bevor er im Finale auf den St. Galler Lazar Kostic traf, wo er erneut siegreich den Ring verliess.

Somit ist die Wettkampfphase für dieses Jahr vorbei. Nach einer kleinen Verschnaufpause beginnt dann die Vorbereitung für die nächste Saison, welche am 1. Februar mit einem Staffelkampf gegen London in Glattbrugg eingeläutet wird.

 

SMSmajli01122013



Vereinstraining und Einsteiger Kurs fallen am Freitag aus!

Liebe Clubmitglieder

Kommenden Freitag, den 27. September fallen das Vereinstraining und der Einsteigerkurs aus.
Das komplette Team des Boxclubs ist in Horgen am Nationen Cup, an dem Ukë Teilnimmt.

Danke fürs Verständnis

Boxclub Sportring Zürich



Mittwoch, 14. August: Vereinstraining fällt aus!

Liebe Vereinsmitglieder
Kommenden Mittwoch, den 14. August fällt Vereinstraining (19.00-20.30) aus.  Das Anfängertraining (18.00-19.00)findet wie gewohnt statt.



Silbermedaille am 22. int. Turnier in Chemnitz

Ukë belegte letztes Wochenende den 2. Platz am internationalen Turnier in Chemnitz DE.
Er konnte sich im Viertelfinale gegen Markus Finke (DEU) durchsetzen, gewann im Halbfinale kampflos gegen den nicht angetretenen Henry Weber (DEU) und unterlag im Finale dem holländischen Meister und aktuellem Vize-EM Peter Müllenberg.

Den kompletten Bericht findet ihr hier.

chemnitz



Amanda Beck tritt vom aktiven Wettkampfboxen zurück

amanda_beck

Was vor einem Monat kommuniziert wurde, erfüllte sich am Samstag in der alten Kreuzbleiche Turnhalle in St. Gallen. Amanda wird ihre Lizenz nicht verlängern und nimmt nicht mehr an Wettkämpfen teil. Zum 23. und letzten Mal stieg Amanda in den Boxring. Wie auch letzte Woche in Frenkendorf verliess sie den Ring als Siegerin! Ein schöner Abschluss!

Amanda kam 2009 zum Sportring Zürich, nachdem sie zuerst aktiv Kickboxen praktizierte und dann zu den Boxing Kings wechselte. Amanda bestritt während den letzten 4 Jahren 23 Kämpfe für den Sportring Zürich und holte sich den Deutschweizmeister Titel und den Vize-Schweizermeister Titel.

Sie kommt aber trotzdem ins Training und wird sicher noch das eine oder andere Sparring absolvieren. Der Sporting Zürich bedankt sich bei Ihr für die absolvierten Kämpfe für unseren Club und wünscht ihr alles Gute für die Zukunft. Das Wettkampf Team hatte, auch wenn eine gewisse Anspannung vor dem Wettkampf da ist, immer eine lustige Zeit mit ihr.



Siegreicher Abend in St. Gallen

Ukë, welcher dieses Jahr bereits den 12. Kampf absolviert hat, machte kurzen Prozess mit dem für die Italienische Auswahl startenden Marius Balint:

 

Sajili Vince

Bericht SwissBoxing:

Elite, Uke Smajli, SR Zürich (SBT) vs. Marius Balint (Italien)

Den besten Kampf des Abends lieferte einmal mehr der 20-jährige Zürcher ab – mit einer Klasse, die bemerkenswert ist. Smajli setzte den Italiener von Beginn weg mit langen Händen, gefolgt von präzisen Körperhaken unter Druck. Balint versuchte, sich mit entschlossener Gegenwehr zu behaupten, was aber unter dem Strich nichts Zählbares brachte. Die erste Runde ging an den überlegenen Zürcher und ein vorzeitiges Ende zeichnete sich bereits zu diesem Zeitpunkt ab. In der zweiten Runde wurde der Italiener auf Grund einer Verletzung aus dem Kampf genommen – klar aber war, dass er auch mit einem ramponierten Selbstvertrauen zu kämpfen hatte: Balint war wahrscheinlich froh, sich auf diese Weise aus dem Kampf verabschieden zu können. Das Verdikt der Jury: RSC-I (Ringrichter stoppt den Kampf auf Grund einer Verletzung)

Gelungenes Ende für Amanda Beck

Amanda bestritt am Samstag leider zum letzten Mal einen Kampf für den Sportring. Hochmotiviert ging sie über 3 Runden ans Werk und punktete ihre Gegnerin Andrea Bundge gekonnt aus. Ein schöner Abschluss für Amanda!

 



Boxmeeting Frenkendorf

Von drei gelplanten Kämpfen kam für den Sportring Zürich leider nur einer zustande.
Amanda trat gegen die Juniorin Naomi Gertsch vom Boxclub Rheintal an. Sie erbrachte am Samstag eine gute Leistung und liess der von Rico Zanga betreuten Rheintalerin nicht den Hauch einer Chance und entschied den Kampf mit 3:0 klar für sich. Mit dabei neben Beda waren Oka als Sekundant und Ukë als Kameramann.

Alle Ergebnisse hier.

 

20130615_193950



Englische Klasse in Chur

Zum zweiten Mal nach dem Boxmeeting in Basel stand Ukë mit einem Engländer im Ring. Die Mannschaft aus London konnte sich in Chur sehr gut verkaufen, unterlag der schweizer Auswahl jedoch knapp nach Punkten.

81kg Elite Smajli Ukë vs. Peterson Jacob

Smajli zeigte in Chur auf, dass er sich weiterentwickelt hat. Gegen den grossgewachsenen Engländer, welcher sich als starker Konterboxer präsentiere, drehte er im Verlauf der Runden immer stärker auf. Nach der ersten Runde bestimmte ausschliesslich der Zürcher Rhythmus und Ablauf des Kampfes. So musste der Engländer zweimal in der dritten Runde den Mundschutz ausspucken, um eine Pause zu erhalten. Nach drei Runden sah sogar die englische Punktrichterin den Zürcher als Sieger.

Der ganze Bericht hier.

ChurUkePeterson01062013



Baden-Würtemberg Cup in Frenkendorf: Schweizer Duell im Mittelgewicht

Dieses Jahr holte der Noble Art Boxing Club Frenkendorf den Baden-Würtemberg Cup in die Schweiz um vorwiegend jüngeren Athleten eine Plattform zu bieten, wo sie sich mit ausländischen Boxern auf Augenhöhe messen können. Über 40 Paarungen waren geplant. Bei einer so hohen Zahl gehören Planänderungen zur Tagesornung. So bekam Urim den Rheintaler Arman Lukac statt den Rottweiler Ardian Krasniqi vor die Fäuste. Der Kampf fand im Mittelgewicht, also eine Klasse über der von Urim, statt

Urim Smajli vs Arman Lukac (Bericht SwissBoxing)

Der letzte Kampf mit Schweizer Beteiligung war ein Topereignis. Was die beiden Jungboxer, der siegreiche Urim Smajli (SR Zürich) und Arman Lukac (BC Rheintal Au) dem Publikum boten, war ganz grosse Klasse. Selbst der ansonsten sehr kritische Boxpädagoge Beda Mathis, zollte seinem Boxer Respekt: „Ich war mit der Leistung von Urim sehr zufrieden“.

Ukë und Amanda kamen an diesem Wochenende nicht zum Einsatz. In der Ringecke fungierte Oka als Sekundant.

v.l.n.r Ukë, Oka, Urim, Beda

v.l.n.r
Ukë, Oka, Urim, Beda



Deutschschweiz-Tessin Meisterschaft 2013

An der diesjährigen Deutschschweiz-Tessinmeisterschaft ging der Boxclub Sportring Zürich mit 3 Boxern an den Start, welche auch zu überzeugen wussten.
Am Samstag wurden in Widnau die Viertel-und Halbfinalkämpfe ausgetragen. Urim und Amanda stiegen direkt ins Halbfinale ein, Ukë hatte ein anderes Los gezogen und musste sich zuerst den Weg durchs Viertelfinale bahnen.
Amanda machte den Anfang und eleminierte die Ostschweizerin Andrea Bunge.
Als nächster stieg Ukë in den Ring, welcher auf den St. Galler Lazar Kostic und später am Abend auf den Winterthurer Ylber Tairi traf. Ukë hatte mehr Mühe als erwartet in den beiden Kämpfen, siegte jedoch trotzdem beide Male. Urim sollte auf den Tessiner Stefano Sarajlic antreten, welcher aber nicht erschien, da er vorher schon einen Kampf absolviert hatte und nicht mehr in der Lage war zu kämpfen. Somit qualifizierten sich alle drei Athleten für das morgige Finale.

Amanda fand leider kein Mittel gegen die kräftige und schnelle Evelyne Ziegeler und musste sich nach Punkten geschlagen geben.
Eine Überraschung erlebte das Publikum im Finalkampf im Weltergewicht zwischen Urim und dem Tessiner Guiseppe Grimaldi. Der explosive Tessiner zeigte zwar gute Ansätze, jedoch hatte Urim ihn in den Augen der Meisten Zuschauer im Griff. Siegessicher zeigte sich unsere Ecke folglich nach dem Kampf, umso überraschter war sie nach dem Urteil der Punktrichter, welche den Tessiner mit 4 Punkten in Führung sahen.
Ukë beendete die Meisterschaft mit einem Sieg gegen den alten Schweizermeister und DTM- Meister Fabian Hartmann. Gewarnt durch seine letzten Begegnungen mit dem starken Frenkendorfer, ging er jedoch fokussierter als am Vortag ans Werk und zeigte eine entsprechende Leistung.

Somit endet die Meisterschaft mit einer Gold- und zwei Silbermedaillen.


20130505_170612



Box Night Romanshorn

Das SwissBoxing Team besiegte am Samstag eine Italienische Auswahl in einem internationalen Vergleichskampf mit 12:6 Punkten. Ukë und Urim, welche beide schon mehrere SM-Titel errungen haben, sollten erstmals gleichzeitig unter dem SwissBoxing Team kämpfen. Dazu kam es nicht, weil die Italienische Auswahl aufgrund eines Misverständnisses keinen Halbschwergewichtler aufgeboten hatten. Somit fiel dieser Kampf leider aus.

Urim Smajli vs Vladimir Ionescu

Der 3. Kampf des Abends, ausgetragen im Weltergewicht (bis 69kg), ist schnell erzählt. Nach einer kurzen Anlaufzeit in der erstan Runde kam Urim gut in den Kampf rein und setzte gegen Ende der Runde einige  harte, klare Treffer. Als die 2. Runde beginnen sollte, signalisierte die gegnerische Ecke das Ende des Kampfes, da sich Ihr Schützling die linke Hand verletzt hatte. Somit errang Urim einen Sieg durch RSC-I (Injury) für das Swiss Boxing Team in seinem 16. Kampf.

Nächstes Wochenende kämpfen Amanda, Urim und Ukë an der Deutschschweiz-Tessin Meisterschaft in Widnau/SG um den Titel.



Silber für Ukë am Turnier „Ceinture Montana“ in Paris

Ukë, der im Inland schon viele Einsätze mit dem SwissBoxing Team absolviert hat, debürierte letztes Wochenende am Turnier Ceinture Montana, welches in der  Nähe von Paris statt fand, zum ersten mal an einem Internationalen Turnier mit SwissBoxing.

Zusammen mit Zino Meuli, Nawshirwan Barzinje und Anaïs Kistler sowie den Trainern Matthias und René reiste Ukë am Mittwoch nach Paris, wo am Donnerstag, Freitag und Samstag die Kämpfe ausgetragen wurden.

Im Viertelfinale traf er auf den Iren Damian Ramsey. Ukë liess nichts anbrennen und siegte Durch Abbruch in der 2. Runde.
Im Halbfinale begegnete er dem Franzosen Jessy Luxemburger, welchen er nach einem harten Kampf nach Punkten besiegen konnte.
Am Samstag traf er im Finale auf keinen Geringeren, als den aktuellen französchischen Meister Bakary Diabira. In seinem dritten Kampf innert drei Tage brachte er zwar eine gute Leistung, jedoch nahm er viele Treffer, die mit etwas mehr Konzentration hätte vermeiden können. So unterlag er Diabira nach 3×3 Minuten knapp nach Punkten und kehrte als Zweitplatzierter in die Schweiz zurück.

Neben dem Turnier hatte das Team noch einen freien Nachmittag. Diesen nutzten die Boxer für eine Besichtigung des Eiffelturms und einen Spaziergang entlang der Seine in der Pariser Innenstadt.

Das Turnier war für Ukë eine gute Erfahrung und Lehre für weitere Internationale Einsätze. Das nächste Turnier für unseren Boxer, findet bereits in zwei Monaten in Chemnitz DE statt.

Bericht SwissBoxing hier.

 

20130404_145402



Boxclub Basel vs Jamaican Selection, Volkshaus Basel

Auf der Undercard des Schwergewichtkampfes vom ungeschlagenen Arnold Gjergjaj durfte Ukë den Boxclub Basel in einem Staffelkampf gegen die in England lebenden Jamaikaner unterstützen. Hier der Bericht von SwissBoxing:

Ukë Smajli vs Jermaine Kelly

Ukë Smajili, der nächste Woche mit dem Swiss Boxing Team ans prestigeträchtige Pariser Box-Turnier („Ceinture Montana“) fährt, schlug den um fast fünf Kilogramm schwereren Jermaine Kelly einstimmig nach Punkten. Dass Ukë ordentlich hinlangen kann bewies er in der ersten Runde, als er seinen Gegner mit einer chirurgisch präzis geschlagenen Rechten zu Boden schickte. Der für Jamaica startende Engländer gab jedoch nie auf. Beide Boxer begeisterten das Publikum bis zum letzten Gongschlag. Es ist zu hoffen, dass Ukë Smajli, der seit Kurzem im Besitze des Schweizer Passes ist, das Swiss Boxing Team massgeblich wird verstärken können.

Alle Resultate hier.



Jubiläumsmeeting des Zürcher Boxverbands im Sihlhölzli

Der frischgebackene Junioren SM Urim hatte eine schwierige Aufgabe vor sich. In der gegnerischen Ecke stand diesmal kein Junior, sondern ein in der Elite Klasse (+19) boxende Marco Carvalho vom Boxclub Walisellen. Durch zahlreiche klare Treffer, konnte Urim die erste Runde deutlich für dich entscheiden. Nach einer etwas ausgeglicheneren 2. Runde, brachte er immer noch ein Paar Treffer mehr is Ziel. Im 3. Durchgang aber verlor Urim zunehmend die Konzentration und liess sich von Carvalho in die Seile drängen und punktete ebenfalls mit harten und klaren Treffern. Das Resultat von 22:20 für Carvalho spricht für den knappen Kampf der beiden Boxer.

Smajli erteilt Boxlektion (Bericht SwissBoxing)

Der Zürcher Halbschwergewichter Uke Smajli und der Italiener Stefano Failla lieferten sich einen attraktiven Kampf, bei dem der Einheimische immer eine Hand mehr im Ziel hatte. Dem Italiener gelang es nie, Smajli das Kampfdiktat zu entreissen und entsprechend war der die meiste Zeit im Rückwärtsgang. Das Ergebnis von 32:11 zugunsten des Schweizers ist denn auch selbsterklärend.

Alle Resultate hier.



Schweizer Boxstaffel in Hamburg

Eine schweizer Auswahl reiste am Wochenende vom 8. – 10. März nach Hamburg, um sich mit einer Auswahl aus der Region, geleitet vom Marner TV Boxclub, zu messen. Mit dabei waren Boxer aus Zürich, Winterthur, Frenkendorf, Basel und Lausanne.

Ukë bekam den erfahrenen Ibrahim Bazuev vor die Fäuste. Dieser stellte sich als sehr unangenehmer Gegner heraus. Er liess Ukë oft hineinlaufen, welcher dadurch nur noch verkrampfter wurde. Nach drei beherzten Runden wurde der Hamburger, welcher ein Paar Treffer mehr landen konnte,  zurecht als Sieger gefeiert.



2. Junioren Meistertitel für Urim Smajli

Letztes Wochenende reiste der BC Sportring Zürich nach Luzern zu den Junioren Schweizermeisterschaften. Der 17-jährige Urim Smajli vertrat unseren Club als einziger Boxer. Den Virtelfinal entschied er mit hoher Punktedifferenz für sich nach Punkten. Noch klarer war der Halbfinalkampf, welcher durch Aufgabe in der ersten Runde sein Ende fand. Der Finalkampf blieb Urim verwehrt, da der Ringarzt seinen Gegner aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten liess. Somit holt er zum 2. mal den Meistertitel bei den Junioren. Auf seinen nächsten Einsatz muss er aber nicht lange warten. Am 16. März tritt er gegen Marco Carvallo in der Elite Altersklasse (+19 jahre) an.

SM13 Luzern



94. ordentliche Generalversammlung: Vereinstraining fällt aus!

Am Mittwoch, den 6. Februar um 19.30 Uhr findet in unserem Boxgym die Generalversammlung statt. Das bedeutet, dass unser Vereinstraining ausnahmsweise ausfällt. Das Anfängertraining (18.00 – 19.00 Uhr) findet aber wie gewohnt statt. Zur Versammlung zugelassen sind alle Mitglieder, welche über 18 sind. Wir hoffen auf euer Erscheinen.
BC Sportring Zürich



1. Sieg im 1. Kampf 2013

Der Sportring Zürich reiste am Samstag, den 26. Januar ans 350km entfernete Schwetzingen in Deutschland. Angemeldet war Ukë in der Kategorie Halbschwer (-81kg). Neben dem Boxclub Sportring Zürich reisten auch Clubs aus Thun, Basel und Winterthur ans traditionelle Turnier nach Deutschland. Beinahe 50 (!) Kämpfe mit Boxern aus Deutschland, Italien und der Schweiz wurden am Samstag, von 16 – 21 Uhr in 2 Ringen gleichzeitig, ausgetragen. Nach einer langen Wartezeit betrat Ukë um ca. 20 Uhr den Ring und siegte in 3 Runden gegen den Deutschen Artur Kinderknecht nach Punkten. Der nächste Einsatz lässt nicht lange auf sich warten. Am 16. Februar kämpft Urim in Frenkendorf und im März dann die Teilnehme an den Junioren Schweizermeisterschaften in Luzern.

Schwetzingen



Schweizermeisterschaften in Baden:
1x Gold und Silber

An den diesjährigen Schweizermeisterschaften in Baden konnte sich der Boxclub Sportring Zürich sehen lassen. Nach den Siegen im Halbfinale am Samstag durften Amanda und Ukë am Sonntag um den Titel boxen. Amanda holte dabei Silber gegen Vivianne Obenauf und Ukë besiegte Vorjahresmeister Fabian Hartmann in einem harten Kampf und sicherte sich den Meistertitel. Gratulation an unsere beiden Boxer. Das zeigt, dass sie auf dem richtigen Weg sind. Man darf gespannt sein auf die Erfolge im nächsten Jahr!

Der Bericht von SwissBoxing



Boxmeeting Basel

Resultate

Der Bericht:

81 Kg: Andreas Mazara (Box Club Freiburg) vs. Uke Smajli (SR Zürich)

Der für die Moskauer startende Freiburger brachte ein sehr gutes Rüstzeug in den Ring. Obschon auch er eine längere Ringpause hinter sich hat, liess er von Beginn weg grosse Qualitäten erkennen. In einem harten Fight musste er sich nach drei Runden aber ganz klar einem hervorragenden Uke Smajli (der für Basel an den Start ging) geschlagen geben. Der Schützling von Beda Mathis sorgte neben Faton Vukshinaj für den besten Kampf des Abends. Smajli gehört in naher Zukunft zu den ganz grossen Hoffnungsträgern im schweizerischen Boxsport. An seinem Sieg mit 3:0 Richterstimmen gab es trotz starkem Gegner nichts zu rütteln.  



Umbau Boxgym


Gründung Verein Sportring Boxclub Zürich