Silber für Ukë am Turnier „Ceinture Montana“ in Paris

Ukë, der im Inland schon viele Einsätze mit dem SwissBoxing Team absolviert hat, debürierte letztes Wochenende am Turnier Ceinture Montana, welches in der  Nähe von Paris statt fand, zum ersten mal an einem Internationalen Turnier mit SwissBoxing.

Zusammen mit Zino Meuli, Nawshirwan Barzinje und Anaïs Kistler sowie den Trainern Matthias und René reiste Ukë am Mittwoch nach Paris, wo am Donnerstag, Freitag und Samstag die Kämpfe ausgetragen wurden.

Im Viertelfinale traf er auf den Iren Damian Ramsey. Ukë liess nichts anbrennen und siegte Durch Abbruch in der 2. Runde.
Im Halbfinale begegnete er dem Franzosen Jessy Luxemburger, welchen er nach einem harten Kampf nach Punkten besiegen konnte.
Am Samstag traf er im Finale auf keinen Geringeren, als den aktuellen französchischen Meister Bakary Diabira. In seinem dritten Kampf innert drei Tage brachte er zwar eine gute Leistung, jedoch nahm er viele Treffer, die mit etwas mehr Konzentration hätte vermeiden können. So unterlag er Diabira nach 3×3 Minuten knapp nach Punkten und kehrte als Zweitplatzierter in die Schweiz zurück.

Neben dem Turnier hatte das Team noch einen freien Nachmittag. Diesen nutzten die Boxer für eine Besichtigung des Eiffelturms und einen Spaziergang entlang der Seine in der Pariser Innenstadt.

Das Turnier war für Ukë eine gute Erfahrung und Lehre für weitere Internationale Einsätze. Das nächste Turnier für unseren Boxer, findet bereits in zwei Monaten in Chemnitz DE statt.

Bericht SwissBoxing hier.

 

20130404_145402